Uber_eine_neue_art_von_strahlen_ocr


Чтобы посмотреть этот PDF файл с форматированием и разметкой, скачайте его и откройте на своем компьютере.
der
lebhaftem, langanhaltendem
Beifall begrüsst,
angekündigten Vortrag
von Strahlen"
neuen Verfahren
photographisch aufgenommen
Rechten des
ker.
dem Vortragenden
für die
die in den
Bedeutung ihres
und bringt
aus, in
den Hörsaal
und unter
einstimmen.
Der
Vorschlag
Herrn
ke
die neuen
nennen, entfesselt neuen
In
Kölli ker
über die
zu
die
hochbedcutsame
Sitzung,
indem
seinen ganz
Dank dafür
ausspricht, dass
Organ
der
Sitzungsberichte
die
ncue
Entdeckung
voraussichtlich
auch
eine
werde;
Gelegenheit,
die
sei ja
und
eine
Unterstützung
der
dabei durch
wohl zu hoffen.
vor
durch die
erwidert, dass
Durchleuchten von
lich dicker
sind als
Röhren als
können, lässt
das hängt
ihrer
nicht untersuchten
von ihrer
Körper ab.
Hittorf'sche Vacuumrohre,
oder einen
oder ähnlichen
eines grösseren
Ruhmkorff's gehen
einem ziemlich
anliegenden Mantel
vollständig verdunkelten
Zimmer einen
die Nähe des
Apparates gebrachten, mit
bei jeder
fluoresciren, gleichgultig ob die angestrichene oder die
des Schirmes
ist
noch
in
Entfernung
vom
Apparat
bemerkbar.
dass die Ursache
Fluorescenz vom
Erscheinung zunächst
die schwarze
einem
eingebundenen
Buch
von
ca
Seiten sah
die Druckerschwärze
ich das Verhältnis
keit eines dicht
hinter dem
Helligkeit des Schirmes,
dieser unter
die Fluorescenz ganz zum Verschwinden
Mehrere cm dicke
lassen noch
gleicher Dicke
sich verschieden, je
erstere sind
den Schirm,
die dunkleren
untersucht als
wesentlich durchlässiger
wäre als
resp. Silber, Blei,
die Fluorescenz noch
bedeutend ist.
von 0,2
die Silber-
mm Dicke ist
wurde deshalb
dieser Eigenschaft
sich wenigstens
bemerkbar als
Daß aber
ganz allein
folgende Versuche.
Glas, Aluminium,
Kalkspath und
Substanzen stellte
als ungefähr
doch zeigte sich ganz
(vergl.
zum
Glas
habe
nicht bemerkt.
Der Kürze halber
möchte ich den
scheidung von
den Namen „X-Strahlena
gebrauchen. Vergl.
Dicke werden alle
vielleicht eine Beziehung
ich photographische Aufnahmen (vergl.
denen die
zum Theil
bedeckt war
Stanniolschichten von
stufenweise zunehmender
Blei, Zink
Aluminium wurden
Bleche von einer solchen Dicke
dass alle nahezu
lässig erschienen.
folgende Tabelle
die des
und die
Dicke
relative
Dicke
Dichte
0,018
mni
3,5
diesen
Werthen
ist
zu
entnehmen,
dass
keineswegs
gleiche
nimmt in
Fluorescenz des
ist nicht
erkennbare Wirkung
erwähnen, dass
auch andere Körper
B. die als
gewöhnliches Glas,
fixieren, wodurch Täuschungen leichter ausgeschlossen
jede wichtigere
machte, durch
graphische Aufnahme
die Eigenschaft
Strahlen, fast
ungehindert durch
man kann
die Aufnahmen
mit der
die gebräuchliche
und Papier
Nähe des
liegen lassen
die chemische
Wirkung auf
der photographischen
direct von den
oben angegeben,
Gelatineschicht erzeugt wird.
,,Films6' können übrigens
werden oder
haben gar
keine Ablenkung
lassen weder
rescenzschirm noch
der photographischen
Zum Vergleich
denselben Verhältnissen die Ablenkung von
resp.
nicht abgelenkten
einem Aluminiumprisma
dem Winkel
Bilder bekommen,
vielleicht eine Ablenkung
erkennen kann.
die Ablenkung
klein, dass
den genannten Substanzen höchstens
könnte.
auch in
keine Ablenkung
mit Prismen
mit blanken
Blei, Zink
sternförmiger Anord-
ist deutlich
die Schwärzung
und besonders
stärker ist
den anderen
Stellen; das
Wirkung ausgeubt.
somit, dass
die drei
und um
einem zweiten Versuch
die empfindliche
für
ebenso durchlässig
dass weiter
Körper mit
Oberfläche sich beim
Durchgang der
bei
dem
zwar eine
regelmässige Reflexion,
Übergang von
einem Medium
nachweisen
konnte,
so
hat
es
den
Anschein,
als
ob
die
gleicher Geschwindigkeit
einem Medium,
das uberall vorhanden
ist, und
Stück Kalkspath
bei gleicher Dicke verschieden
wäre, wenn dasselbe
Axe oder
wird. Versuche
mit Kalkspath
Bekanntlich ist
bei seinen schönen Versuchen
von einem
zu
dem
Resultat
gekommen,
daß
diese
Strahlen
Vorgänge
im
für Luft
von Atmosphärendruck
gefunden, je
der Verdünnung
im Entladungsapparat
bei meinen Versuchen
gelang mir
zu vergleichen,
einander übereinstimmenden
Versuchen, dass dieselben sich umge-
des Schirmes vom
von den hindurch-
einen viel kleineren
als von den
ist auch
mit der
erwähnten Beobachtung,
m Distanz
Luft verhalten
sie sind
bemerkenswerthe Verschiedenheit in dem
Verhalten der
Kathodenstrahlen und
sache, dass
vieler Bemühungen
sehr kräftigen
die sich
durch den
der nach
Entladungsapparates durch
des
ja nach
grosse Verschiedenheit
der Ablenkbarkeit nicht verantwortlich gemacht
komme deshalb
dass die
X-Strahlen nicht
tisch sind
dass sie
von den
Glaswand des
beobachten konnte, auch
Theil von
der ganz
Schattenbildung her,
die sich zeigt, wenn
und den
(oder die
mehr oder
Körper bringt.
deren Erzeugung
einen ganz
besonderen Reiz
photographisch aufgenommen;
besitze ich
den Schatten
der Profile einer
welche die Zimmer
von den
einer Holzspule
eingeschlossenen Gewichtssatzes;
einer Bussole,
die
X-Strahlen
bemerkbar
wird;
im
ersten
Augenblick,
merklich regelmässig
gebräuchlichen Mittel
dass die
anderen Eigenschaft
der Körper
beeinflusst wird
müsste annehmen, dass
sich diese
hin. Nun
langer Zeit, dass ausser
den transversalen
Schwingungen im
hier auszusprechen,
bin, dass
die gegebene
noch bedarf.
Würzburg. Physikal.
Professor Dr.
Beitrag eingereicht.)
Da meine Arbeit
mehrere Wochen
ich mir im Folgenden einige neue Ergebnisse schon
ersten Publication war
dass die
entladen, und
und nicht
die von dem
die von
lichung meiner Versuche
liess mir zu diesem
blechen einen
anfertigen, der
groß genug
und die
verschliessbare Oeffnung überall
gegenüber liegende
einem großen Theil
einer dem
ladungsapparat nahe
die Zinkwand
in einer
Weite von
die Öffnung
ist mit
können die
X-Strahlen in
positiv oder
electrisch geladene
werden, wenn
mit X-Strahlen bestrahlt
werden, entladen
desto rascher,
einen Fluorescenzschirm
die electrischen
sind. Bis
Verhalten der
dem Ver-
von positiver
geschlossen, dass geringe Unterschiede bestehen.
electrisirter Leiter nicht von
sondern von
festen Isolator
Hülle mit
diese isolirende
von einem eng
die
Bestrahlung
auf
den
inneren,
sirten Leiter
Wirkung aus.
a, b,
hin, dass die von
den X-Strahlen bestrahlte Luft
Eigenschaft er-
sich die Sache wirklich
noch einige
kann man
diese Folgerung
die ein-
fachste, Versuchsanordnung niöchte
dem verschlossenen
Röhre ist
von
Luft,
die
auf
ihrem
Wege
durch
Röhre
an
dem
bis zur
Röhre stellte
dass die
senkrecht zur
einem Hankel'schen
zeigte sich
der Kugel
wenn die Kugel
Röhrenwand dnrch
einen schlechten
Leiter verbunden
Körper von
großer Ober-
der nicht
einen genügend dicken Pfropf
so weit
Kugel gelangt,
einer Stelle, die
dem Aluminiumfenster
die Ursache
diese Versuche noch
Befinden sich die electrischen
werden sie ebenfalls
Entladung in
Wasserstoff schien mir
der Körper vorhandene
von den X-Strahlen
denselben Gefäßen,
oder Wasserstoff von
i) Versuche
einer Mischung
dem Einfluss
ich noch
dass die
Untersuchungen über
entladende Wirkung der
Einfluss des umgebenden
blieb, viel-
manchen Fällen ist
und den
Ruhmkorff einen
Transformator) einzuschalten.
werden die
leicht durchschlagen
Vacuum, wenigstens bei meinen
längere Zeit,
die zu
oder zu
waren, um
dem Ruhmkorff allein
ihrer Beantwortung
Entladungspotential X-Strahlen
ob nicht
vielmehr Schwankungen dieses
erforderlich sind.
Veröffentlichung ist
sondern auch
können. Bei
Richtung hin
sich kein
fester Körper
ergeben, welcher
wäre,
unter
Einfluß der
Kathodenstrahlen X-Strahlen
ist mir
geworden, weshalb
sich flüssige
Körper nicht
Verhalten der
sich dagegen ergeben.
0,3 nim
Platinblech, deren
besteht,
so
den vorderen Schichten
des Aluminiums erzeugt
leicht eine
schaffen, doch
sich empfehlen,
noch weitere Eigen-
der X-Strahlen
erwähnen ist
dass der
Thatsache auch
praktische Bedeutung zukommt.
Erzeugung von
gegen die Spiegelachse geneigtes, im
mungscentrum aufgestelltes
gehen bei diesem
Anode aus.
verschieden geformten
die Stelle,
werden, die Anode ist
Wechselströmen des Tesla'schen
bei dem
sind, deren
mit einander
eine die
Brauchbarkeit
dieses
Apparates
soll
später
d. Universität.
noch eine
der
Jahrgang 1897.
den Annalen
Bilder sind
die sich
Institutes
der
Universität
Würzburg
befinden.
Erste Seite des
eraten Versuchen
Röhren
Vakuum") wurden während der
Röntgen Dutzende
mit
Fenstern
aus
verschiedenen
Das Bleiblech
an den
Querseiten nach hinten umgebogen zum Einschieben
in
von Röntgen
Sie dienten
eines definierten Strahlenbiindels.
und Aluminium und
die horizontale
Bild
erkennbar werden
Abschnitt

Приложенные файлы

  • pdf 11001607
    Размер файла: 1 MB Загрузок: 0

Добавить комментарий