марко поло

Marko Polo Marko Polo (1254 - 1324) – der Reisende, dessen Werk "das Buch über die Vielfältigkeit der Welt" den großen Einfluss auf die Forschungen der asiatischen Länder geleistet hat. Es ist Marko Polo in 1254 in Venedig (laut Angaben einiger Gelehrter in Kortschule in Kroatien) in der Kaufmannsfamilie geboren worden. Die erste Reise in der Biografie Marko Polo fällt am 1271. Dann hat er sich zusammen mit dem Vater und dem Onkel zu Jerusalem begeben. Später hat sich Marko zu China begeben. Unterwegs hat Pamir, Mesopotamien, Kaschgariju besucht. In den Werken beschreibt er die geographischen Lagen der Städte, die Tradition, die Handwerke der Chinesen und ihr Leben. Ïîëî erfüllte verschiedene Aufträge des Khanes, trug zur Entwicklung Chinas bei, drei Jahre war Gouverneur Jantschschou. In China bis zum 1291 aufgehalten, war Mark Polo in der Biografie vom Khan zu Venedig endlich abgesandt. Und hat Iran, Ceylon, Sumatra unterwegs besucht. Nach der Rückführung nach Hause ist die Biografie Marko Polo ungenügend genau. Während des Krieges gegen Genua ist Marko in Gefangenschaft geraten, aus dem nur in 1299 befreit geworden ist zu Venedig zurückgekehrt. Es ist Marko Polo in 1324 in Venedig gestorben.

Приложенные файлы

  • rtf 11186457
    Размер файла: 178 kB Загрузок: 0

Добавить комментарий